Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Auszeichnungen für steirische Schülerinnen und Schüler

Am 22. Oktober startet das erfolgreiche Jugendprojekt „Mitmischen im Landhaus" ins neue Schuljahr 2015/2016. Bereits im vorigen Schuljahr besuchten über 550 politikinteressierte Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Steiermark eine der von beteiligung.st organisierten Werkstätten.

Als feierlicher Abschluss des vergangen Schuljahres fand daher am Montag, dem 19. Oktober 2015 die Zertifikatsverleihung im Grazer Landhaus statt, bei welcher die Schülerinnen und Schüler der BAKIP Hartberg und der HLW Krieglach für ihre Leistungen und ihr Engagement ausgezeichnet wurden.

Insgesamt 59 Schülerinnen und Schüler aus diesen beiden Schulen absolvierten im Schuljahr 2014/2015 alle drei angebotenen Werkstätten von Mitmischen im Landhaus und haben zusätzlich in ihren Schulen eine vierte, selbst gestaltete Werkstatt gemeinsam mit einer Lehrperson erarbeitet.
Die Schülerinnen und Schüler der BAKIP Hartberg haben sich im Zuge ihrer Schulwerkstatt intensiv mit dem Thema „Mediennutzung" beschäftigt und die vierte Klasse der HLW Krieglach hat sich mit der Gemeinderatswahl 2015 auseinandergesetzt und diese beleuchtet und analysiert.

Beim feierlichen Festakt in der historischen Landstube, dem Sitzungssaal des steirischen Landesparlaments, überreichten Landtagspräsidentin Dr.in Bettina Vollath und Landesrätin Mag.a Ursula Lackner die Zertifikate an die fleißigen Mitmischerinnen und Mitmischer.

Landtagspräsidentin Dr.in Bettina Vollath zeigt sich sehr erfreut über das Projekt, welches bereits seit 2009 im Landhaus stattfindet und betont: „Eine Demokratie ist kein Naturgesetz - sie muss von Generation zu Generation gewollt und gegen Angriffe, gleichgültig ob von innen oder von außen, verteidigt werden. Daher ist es von großer Bedeutung, dass es gelingt, jeder jungen Generation auf‘s Neue die Werte und Vorzüge der demokratischen Staatsform nahezubringen - und somit der Grund, warum ich das Projekt Mitmischen im Landhaus aus tiefer Überzeugung unterstütze!"

Mitmischen im Landhaus bietet drei verschiedene Werkstätten an, die ihre Schwerpunkte in den Bereichen Politik, Partizipation und Medien setzen. Die Auseinandersetzung der Schülerinnen und Schüler mit verschiedensten Aspekten der Politik, das Erleben von demokratischem Handeln sowie die Kommunikation mit Politikerinnen und Politikern der im Landtag vertretenen Parteien sowie der Blick hinter die Kulissen der Landespolitik sind für die Jugendlichen besondere Erlebnisse und Erfahrungen.

Bildungslandesrätin Mag.a Ursula Lackner begrüßt dieses Projekt sehr und wertet dieses als sehr wertvoll: „Mitmischen im Landhaus ist eine willkommene und in unserer Zeit wichtige Initiative. Sie leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, Kindern und Jugendlichen die Aufgaben der Politik verständlicher zu machen. Bei den Besuchen und Workshops im Landhaus bekommen junge Menschen einen Einblick in politische Abläufe und erhalten so die Basis für ihr Demokratiebewusstsein. Ich freue mich schon auf weitere Besuche und persönliche Gespräche im kommenden Schuljahr!"


Ich freue mich, dass wir in der Steiermark viele demokratiepolitisch wichtige Angebote haben. Bei Mitmischen im Landhaus arbeiten wir mit Jugendlichen und sehen es als unsere Verantwortung, Jugendliche ernst zu nehmen und ihnen einen Einblick in Politik zu geben. Die Resonanz ist großartig!", betont beteiligung.st-Geschäftsführerin Mag.a Daniela Köck.


 
Graz, am 19.10.2015

 
Zertifikatsverleihung Mitmischen © Samec/Land Steiermark
Zertifikatsverleihung MitmischenZertifikatsverleihung Mitmischen
© Samec/Land Steiermark
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons