Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

„4. Streich“ des Kammermusik Festivals im Rittersaal des Landhauses

Hütter, Vollath, Huetter © LTD/Tropper
Hütter, Vollath, HuetterHütter, Vollath, Huetter
© LTD/Tropper
 
4. Streich im Rittersaal © LTD/Tropper
4. Streich im Rittersaal4. Streich im Rittersaal
© LTD/Tropper
 

Seit 20 Jahren wird beim Kammermusik Festival ein vielfältiges und beeindruckendes Konzertprogramm an den unterschiedlichsten Veranstaltungsorten geboten. Gerade für seine speziellen Konzert-Orte ist das Kammermusik Festival in der Steiermark bekannt. Auch heuer wieder wurden und werden zwischen 31. Juli und 4. September an fast 30 verschiedenen Orten Konzerte abgehalten.

Am Sonntagabend, dem 28. August 2016, luden Landtagspräsidentin Dr.in Bettina Vollath sowie Mag. Holger Hütter und Erich Oskar Huetter zum „4. Streich" des Festivals in den historischen Rittersaal im Grazer Landhaus ein.

Das Giocoso Streichquartett spielte an diesem Abend Stücke von Mozart, Beethoven und Schulhoff. Die Mitglieder des Quartetts, namentlich Sebastian Casleanu (Violine), Teofil-Iustinian Todica (Violine), Adrian Stanciu (Viola) und Bas Jongen (Cello), stammen aus Deutschland, Rumänien und den Niederlanden. Mit dem Gewinn des 2. Preises des "Peter Druce" Publikumspreises und des "Musica Viva Australia" Preises beim "Melbourne International Chamber Music Competition 2015" hat sich das in Wien ansässige Giocoso Streich Quartett schon als eines der vielversprechendsten und aufregendsten Quartette seiner Generation herausgestellt. Das Quartett ist Mitglied der renommierten European Chamber Music Academy (ECMA) und tritt regelmäßig in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, der Türkei und Rumänien auf.

Für den „4. Streich" des Steirischen Kammermusik Festivals wurde der Ausschusssitzungssaal des Landtages Steiermark - der prächtige und historische Rittersaal - in einen Konzertsaal verwandelt.

Landtagspräsidentin Vollath freute sich über die beinahe 200 Besucherinnen und Besucher des Konzertabends und betonte: „Es ist mir eine große Freude, diese schöne musikalische Initiative unterstützen zu können. Was mich persönlich an diesem steirischen Kulturformat - diesem steirischen Erfolgsformat! - fasziniert, sind abgesehen von den herausragenden Musikerinnen und Musikern die unterschiedlichsten, aber immer spannenden und oftmals außerordentlich kreativen Veranstaltungsorte. Auf diese Weise gelingt es, auch bei vielen Besucherinnen und Besuchern Interesse zu erwecken, die möglicherweise nicht so leicht in einen Konzertsaal zu locken sind, noch dazu mitten im Sommer bei prachtvollem Wetter."

 

 

 

 

Graz, am 29. August 2016 

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons