Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Lange Nacht der Museen 2016 im Landtag Steiermark

Lange Nacht der Museen 2016 © LTD
Lange Nacht der Museen 2016Lange Nacht der Museen 2016
© LTD
 
Lange Nacht der Museen 2016 © LTD
Lange Nacht der Museen 2016Lange Nacht der Museen 2016
© LTD
 
Lange Nacht der Museen 2016 © LTD
Lange Nacht der Museen 2016Lange Nacht der Museen 2016
© LTD
 
Lange Nacht der Museen 2016 © LTD
Lange Nacht der Museen 2016Lange Nacht der Museen 2016
© LTD
 

Am Samstag, dem 1. Oktober 2016, fand wieder österreichweit die vom ORF initiierte „Lange Nacht der Museen" statt. Auch der Landtag Steiermark war - wie auch schon in den letzten Jahren - wieder mit dabei.


Über 900 interessierte Besucherinnen und Besucher konnten an diesem Abend im Landhaus begrüßt werden und bekamen die Möglichkeit, hinter die Kulissen des steirischen Landesparlamentes zu blicken.

 

Feierlich eröffnet wurde die Lange Nacht von Landtagspräsidentin Dr.in Bettina Vollath, die persönlich eine Führung durch die Vergangenheit des Landhauses und des Landtages bis hin zur Gegenwart gab.

Bis 1.00 Uhr in der Früh konnten die Besucherinnen und Besucher die historischen Säle des Landtages frei besichtigen, um einen umfassenden Eindruck zu gewinnen.

 

Um 22.00 Uhr fand eine Führung mit Landtagsdirektor HR Dr. Maximilian Weiss statt, im Zuge derer die „Lange Nacht"-Gäste Informationen rund um die Bau- und Kulturgeschichte sowie das politische Geschehen im Landhaus erhielten.

 

Bereits zum 17. Mal fand diese Kulturveranstaltung auf Initiative des ORF statt. Mehr als 700 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen in ganz Österreich und in Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland (Lindau am Bodensee) öffneten an diesem Abend ihre Tore. Auch im Landtag fand dieses Angebot großen Anklang bei den über 900 kulturinteressierten „Nachtschwärmerinnen" und „Nachtschwärmern".

 

Graz, am 01. Oktober 2016

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons