Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

HAK Weiz bei Mitmischen im Landhaus

Zur Medienwerkstatt am Freitag, dem 28.04.2017, kamen 20 Schülerinnen und Schüler der HAK Weiz ins Grazer Landhaus.


Die Medienwerkstatt fokussiert auf das Zusammenspiel von Medien und Politik: Die Medienlandschaft Österreichs und das Phänomen Mediendemokratie werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. Durch praktische Beispiele und interaktive Übungen erfahren die Schülerinnen und Schüler die Wirkung und Möglichkeiten von Medien und diskutieren über Wahrnehmung und Meinungsbildungsprozesse.

Im Mittelpunkt der Werkstatt stehen die eigenen Erfahrungen der Jugendlichen mit Medien - der eigene Umgang mit Medien und ein kritischer Blick auf die eigene Mediennutzung.


Nach einer allgemeinen Einführung in die Thematik setzten sich die Jugendlichen in drei verschiedenen Arbeitsgruppen mit den Themen "Mediennutzung", "Öffentlich-rechtlich" und "Werbung" auseinander. In einer Talkshow traten Jugendliche selbst als Expertinnen und Experten ihrer Arbeitsgruppen auf. Als speziellen Gast in der Talkshow durften wir Julian Fladischer, Mitarbeiter für Presse & Öffentlichkeitsarbeit im Büro des Landeshauptmann-Stv. Mag. Michael Schickhofer, begrüßen. Herr Fladischer konnte interessante Details aus seiner eigenen Arbeit zu den Ergebnissen aus den Arbeitsgruppen beisteuern.

Danach wurde in drei Stationen vertiefend gearbeitet, in jeder Station konnten von den Jugendlichen praktische Erfahrungen gesammelt werden:

  • Die Station Bildwahrnehmung beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Bildmanipulation und wie Bilder in Medien wirken. Es entwickelten sich lebhafte Diskussionen unter den Jugendlichen zum Thema Bildmanipulation in Werbung und Medien.
  • Bei der Station Audioschnitt können die Jugendlichen selbst mithilfe eines Audioschnittprogramms Interviews mit ihrer Lehrerin/ihrem Lehrer aufnehmen und verfälschen. Aufgrund dieser Erfahrungen kann gezeigt werden, dass es stets gilt, einen kritischen Umgang mit Informationen zu bewahren. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß dabei, die Interviews mit ihrem Lehrer zu verfälschen und waren sehr erstaunt wie leicht man Interviews schneiden und verändern kann.
  • In der Station Soziale Medien & Politik setzen sich die Jugendlichen mit dem Einfluss sozialer Medien auf die Politik und umgekehrt auseinander. Gemeinsam wurden in der Werkstatt Social Media-Auftritte von PolitikerInnen analysiert. Auch Themen wie Fake News und die Vertrauenswürdigkeit von Daten aus dem Internet und sozialen Medien wurden besprochen.

Graz, am 2. Mai 2017

 
HAK Weiz © beteiligung.st
HAK WeizHAK Weiz
© beteiligung.st
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons