Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Benefizkonzert „Im Herzen des Landes“

Eröffnung des Steirischen Kammermusik Festivals 2017 im Landhaus

Begrüßung durch Zweite LTP Manuela Khom © Kammermusik
Begrüßung durch Zweite LTP Manuela KhomBegrüßung durch Zweite LTP Manuela Khom
© Kammermusik
 
radio.string.quartet. © Kammermusik
radio.string.quartet.radio.string.quartet.
© Kammermusik
 
Hensel Quartett © Kammermusik
Hensel QuartettHensel Quartett
© Kammermusik
 
Hensel Quartett © Kammermusik
Hensel QuartettHensel Quartett
© Kammermusik
 

Seit über 20 Jahren bietet das Kammermusik Festival ein vielfältiges und beeindruckendes Konzertprogramm an ausgefallenen Veranstaltungsorten. Für seine besonderen Konzerte an außergewöhnlichen Plätzen ist das Kammermusik Festival weit über die Grenzen der Steiermark hinaus bekannt. Auch heuer werden zwischen 28. Juli und 3. September an 22 verschiedenen Orten Konzerte abgehalten.

Am Freitag, dem 28. Juli 2017, luden Landtagspräsidentin Bettina Vollath und Kammermusik-Geschäftsführer Holger Hütter zur Eröffnung des Steirischen Kammermusik Festivals 2017 in den historischen Rittersaal des Grazer Landhauses ein.

Mit musikalischen Klängen von Mendelssohn und Schubert verzauberte das Hensel Quartett die Konzertbesucherinnen und -besucher zu Beginn des Abends. Die Mitglieder des Quartetts, Studierende der Kunstuniversität Graz, namentlich Anna van der Merwe (1. Geige), Franka Larichelière Banken (2. Geige), Wiktoria Chorobik (Viola) und Ciara Kushner (Cello), stammen aus Québec, Polen, Südafrika und Irland.

Den zweiten Teil des Konzertabends gestaltete das Wiener radio.string.quartet, aktuell besetzt mit Bernie Mallinger (Violine), Igmar Jenner (Violine), Cynthia Liao (Viola) und Sophie Abraham (Cello). Das Streichquartett ist bekannt für seine große musikalische Bandbreite, genreübergreifenden Kompositionen und Arrangements. Davon wurden auch am Freitagabend die über 100 Musikbegeisterten überzeugt, mit jazzigen Klängen zu Joe Zawinul, John McLaughlin, Bernie Mallinger und Johannes Dickbauer.

Bei diesem Konzert stand der Benefizgedanke im Mittelpunkt: Alle Spenden, die an diesem Abend eingenommen wurden, kommen dem VinziDorf-Hospiz zu Gute.

Die Zweite Landtagspräsidentin, Manuela Khom, eröffnete das Konzert im Rittersaal und freute sich über zahlreiche musikbegeisterte Besucherinnen und Besucher. „Die begabten Künstlerinnen und Künstler vom Hensel Quartett und dem radio.string.quartet. haben diesen Konzertabend zu einem unvergesslichen Musikereignis gemacht. Doch im Vordergrund des Abends stand der Benefizgedanke. Das VinziDorf Hospiz-Projekt der Elisabethinen ist österreichweit das erste Hospiz für obdachlose Menschen. So eine wichtige Initiative braucht Unterstützung. Daher freut es mich sehr, dass so zahlreiche Besucherinnen und Besucher im Rahmen und aus Anlass dieses großartigen Eröffnungskonzertes einen wertvollen Beitrag für den guten Zweck geleistet haben." so Khom.

Das im April dieses Jahres eröffnete VinziDorf-Hospiz ermöglicht obdachlosen Menschen an ihrem Lebensende eine medizinisch-pflegerische Versorgung in einem gewohnten Umfeld. Es ist österreichweit das erste Hospiz für Obdachlose.

Grußworte an diesem Konzertabend wurden auch vom Geschäftsführer des Krankenhauses der Elisabethinen GmbH, Christian Lagger, gehalten, er betonte: „Genauso wie alle anderen möchten auch obdachlose Menschen ihr Lebensende nicht allein, sondern im Kreis von Vertrauten verbringen. Unser VinziDorf-Hospiz kann nur dank der vielen Spender betrieben werden, denen diese Randgruppe nicht egal ist, und dank so großartiger Initiativen wie der des Steirischen Kammermusik Festivals."


Der Geschäftsführer der Steirischen Kammermusik, Holger Hütter freute sich über den gelungenen Auftakt des Festivals und unterstrich: „Am Lebensende wünschen sich obdachlose Menschen meist dasselbe wie andere Menschen: Ein würdevolles Leben in der letzten Lebensphase und einen begleiteten Abschied im Kreis von Vertrauten. Mir ist es ein persönliches Anliegen, mit unserem Festival das Hospiz Projekt der Elisabethinen zu unterstützen"

 

Externe Verknüpfung Zum Musikprogramm des Abends.

 

Graz, am 29. Juli 2017

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons