Link zur Startseite

100 Jahre Estland, Lettland und Litauen

Festakt im Grazer Landhaus

Nicht nur für Österreich, sondern auch für Estland, Lettland und Litauen ist das Jahr 2018 ein Jubiläumsjahr. 100 Jahre ist es her, als die baltischen Staaten ihre Unabhängigkeit ausriefen und eine demokratische Verfassung festlegten.

Aus diesem Anlass luden Landtagspräsidentin Bettina Vollath und die Honorarkonsuln Michael Friedrich Seidl-Pohlros (Estland), Tino F. Pölzer (Lettland) und Johann Christof (Litauen) am 17.10.2018 in die Landstube des Grazer Landhauses zu einer Festveranstaltung ein.

Landtagspräsidentin Vollath freute sich sehr über das Zusammenkommen im feierlichen Rahmen und betonte: "Mit der Etablierung einer demokratischen Verfassung und der damit einhergehenden Republikwerdung erreichten die drei baltischen Staaten vor 100 Jahren einen Meilenstein, der den weiteren Verlauf ihrer Geschichte nachhaltig und positiv prägte. Dennoch stellten sich die darauffolgenden Jahrzehnte bis zum EU-Beitritt im Jahre 2004 durch verschiedenste Einflüsse als ein sehr steiniger Weg heraus. Ich freue mich daher umso mehr darüber, dass wir heute das Jubiläum 100 Jahre Republikwerdung gemeinsam feierlich begehen!"

Einer der Höhepunkte des Abends war die Festrede des renommierten Historikers Helmut Konrad, welcher den Prozess der Unabhängigkeitswerdung und die darauffolgenden Schwierigkeiten beleuchtete. „In der großen Umbruchsituation am Ende des Ersten Weltkrieges erlangten die drei baltischen Staaten ihre Unabhängigkeit. Wie gedenken heuer der 100. Wiederkehr der Gründungstage. Durch den Hitler-Stalin-Pakt und den Beginn des zweiten Weltkrieges wurden die Staaten in einen blutigen Abschnitt ihrer Geschichte gestürzt, und sie fanden sich letztlich als Teilrepubliken der Sowjetunion wieder. Ihr Befreiungskampf und ihr Weg in die europäische Gemeinschaft ist dann allerdings eine exemplarische Erfolgsgeschichte.", so Konrad.

Zum feierlichen Anlass reisten auch die lettische Botschafterin Veronika Erte und der Botschafter Estlands, Toomas Kukk, aus Wien ein und hielten Grußworte. Mindaugas Rukštelė vertrat als interimistischer Geschäftsträger die Botschaft der Republik Litauen.

  

Botschafter Toomas Kukk, Estland:

"Today, thanks to the European Union we have the same currency in Austria, Estonia, Latvia and Lithuania and travelling 1900 km from Tallinn through Latvia and Lithuania to Graz is simpler and quicker than in the past. European Union has brought all of us much closer to each other, but going further in this increasingly globalising world we can only together."

Botschafterin Veronika Erte, Lettland:

„Es ist für mich eine große Freude an der Festveranstaltung 100 Jahre Estland, Lettland und Litauen im Landtag Steiermark teilnehmen zu dürfen. Ich möchte für die meinem Land erwiesene Ehre auch im Namen meiner Landsleute herzlichen Dank sagen. Die Steiermark ist ein wichtiger Partner für Lettland. Wir wissen, die jahrelangen intensiven Kontakte zwischen Lettland und der Steiermark hoch zu schätzen."

Mindaugas Rukštelė, Litauen:

Im Jahr 1918 wurde nicht nur die Gründung der Republik Litauen proklamiert, sondern es wurde damit auch die Grundlage für eine demokratische Zukunft des Landes gelegt. Heute ist Litauen ein starkes und stabiles Land, fest verankert in der Europäischen Union. Als Vertreter Litauens in Österreich, freue ich mich sehr über unseren freundschaftlichen Beziehungen und enge Zusammenarbeit. Ich freue mich auch, dass Litauen so viele echte Freunde in Österreich und in der Steiermark gefunden hat."

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Chören aus den feiernden Ländern. Im Anschluss an den Festakt lud die Landtagspräsidentin zu einem kleinen Empfang mit traditionellen Spezialitäten der drei baltischen Länder.

Graz, am 16.10.2018

Kukk, Erte, Vollath, RuksteleKonrad, Vollath, Seidl-Pohlros, Kukk, Erte, Pölzer, Rukstele, Christof100 Jahre Estland, Lettland und Litauen100 Jahre Estland, Lettland und Litauen100 Jahre Estland, Lettland und Litauen
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).