Link zur Startseite

Wifi4EU – Feierliche Überreichung im Landhaus

Im Rahmen des „Wifi4EU - kostenloses W-LAN für alle"-Programmes der Europäischen Kommission erhalten 36 steirische Gemeinden als Unterstützung für den Ausbau in ihrer W-LAN Infrastruktur einen Gutschein in der Höhe von 15.000 Euro. Zur feierlichen Überreichung lud Landtagspräsidentin Gabriele Kolar gemeinsam mit Dirk Beckers, dem Direktor der Exekutivagentur für Innovation und Netze der Europäischen Kommission, am Mittwoch, dem 2. Oktober 2019, in das Grazer Landhaus ein.  

Landtagspräsidentin Kolar beglückwünschte die gewinnenden Gemeinden und betonte: „Zur Aufwertung des ländlichen Raumes ist eine an den modernen Zeitgeist angepasste, technologische Infrastruktur unverzichtbar. Vor allem für junge Menschen muss das Leben in den Regionen attraktiver gemacht werden und hier ist ein freier W-LAN-Zugang auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Ich freue mich sehr über das großartige Projekt von ‚Wifi4EU‘ und wünsche den Gewinnergemeinden für den Ausbau viel Erfolg." 

Gemeinsam mit Dirk Beckers überreichte die Landtagspräsidentin die symbolischen Gutscheine an die Gemeindevertreterinnen und -vertreter. 

"Mit dem WiFi4EU-Programm strebt die Europäische Kommission eine engere Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden in Europa an. Dieser direkte Kontakt ist eine gute Gelegenheit, Innovationen im lokalen öffentlichen Sektor zu fördern - wie etwa für eGovernment, eHealth, eTourism  - und unseren Bürgerinnen und Bürgern die Vorteile des digitalen Binnenmarkts näherzubringen." , betonte Dirk Beckers in seinen Grußworten.

Beim Wifi4EU-Programm handelt es sich um eine Förderinitiative im Rahmen von Connecting Europe Facility (CEF), welche von der Exekutivagentur für Innovation und Netze (Innovation and Networks Agency, INEA) der Europäischen Kommission organisiert und durchgeführt wird. So sollen bis 2020 EU-weit 6.000 bis 8.000 W-LAN-Hotspots auf öffentlichen Plätzen, Parks oder in Bibliotheken errichtet werden, um damit Schritt für Schritt eine flächendeckende Internetverbindung in der EU zu etablieren. 

Somit haben in Zukunft alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch Besucherinnen und Besucher der jeweiligen Gemeinden kostenlosen W-LAN-Zugang auf bestimmten öffentlichen Plätzen. Dazu müssen sich Nutzerinnen und Nutzer einmalig registrieren und können danach über alle lokalen WiFi4EU-Hotspots EU-weit im Internet surfen.

Graz, am Mittwoch, dem 2. Oktober 2019


Zur Fotogalerie


WiFi4EU - feierliche Überreichung im Landhaus © LT-Stmk/Zehetner
WiFi4EU - feierliche Überreichung im Landhaus
© LT-Stmk/Zehetner
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).