Link zur Startseite

Friedensfahnen am Grazer Landhaus

Im Rahmen der Kinderrechtewoche - die UN-Kinderrechtskonvention feiert dieses Jahr bereits ihr 30. Jubiläum - wurde die Beflaggung des Grazer Landhauses vorübergehend in farbenfrohe Fahnen umgeändert, welche von Kindern aus steirischen und bosnischen Schulen gestaltet wurden. Die Schülerinnen und Schüler konnten diese zum Thema „Frieden" frei gestalten.

Drei ausgewählte davon werden nun diese Woche die Außenfassade der Herrengasse schmücken. 

Landtagspräsidentin Gabriele Kolar ist erfreut über die kreativen Werke der Schülerinnen und Schüler und betonte gleichzeitig die Wichtigkeit ihres Hintergrundes, die Kinderrechte: „30 Jahre lang ist die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen Fundament für den Schutz von Kindern und Jugendlichen. Es ist aber dennoch notwendig, immer wieder auf‘s Neue an die Rechte von Kindern zu erinnern - die Kinderrechtewoche in der Steiermark setzt durch viele Initiativen jährlich deutliche Akzente, um möglichst vielen Menschen die Wichtigkeit dieses Themas bewusst zu machen." 

Die Kinderrechtewoche ist ein Projekt der Kinder- und Jugendanwaltschaft Steiermark in Kooperation mit dem Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz, beteiligung.st und dem Kinderbüro.

Die von Kindern gestalteten Friedensfahnen wurden von der Kulturvermittlung Steiermark zur Verfügung gestellt. Es sind dies die Werke aus der Volksschule Graz St. Peter, der Zweiten Grundschule Bosanska Krupa und der Neuen Mittelschule Grazer Schulschwestern.

Graz, am 18. November 2019

Friedensfahnen © LT-Stmk/Zehetner
Friedensfahnen
© LT-Stmk/Zehetner
Friedensfahnen © LT-Stmk/Zehetner
Friedensfahnen
© LT-Stmk/Zehetner
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).