Link zur Startseite

Historische Sitzungsprotokolle

Landtagsprotokolle seit 1861

Das Steiermärkische Landesarchiv stellt auf seiner Website die vollständige Reihe der gedruckten Sitzungsberichte zur Online-Nutzung zur Verfügung. Sie schließt nahtlos an die seit der Landtagsperiode XIV (2000 bis 2005) vom Landtag Steiermark in digitaler Form herausgebenen stenographischen Berichte an.

Externe Verknüpfung Zu den Landtagsprotokollen seit 1861

Landtagsprotokolle 1835 bis 1848

Die Sitzungsprotokolle des Landtages aus der Regierungszeit Kaiser Ferdinands I. decken die letzte Phase des ständischen Landtages ab, der in der Steiermark seit dem frühen 15. Jahrhundert bestand und auf dem die Herren, Ritter und Prälaten dominierten, die Bürger der Städte und Märkte unterrepräsentiert und die Bauern überhaupt nur mittelbar vertreten waren.

Die Revolution von 1848 führte für Österreich unter anderem zur Aufhebung der bäuerlichen Grunduntertänigkeit, zur Schaffung der freien Ortsgemeinde (1849), zu neuen Verwaltungs- und Gerichtsstrukturen auf Bezirksebene sowie zu Verfassungsprojekten auf Ebene der Gesamtmonarchie und der einzelnen Kronländer.

Die Historische Landeskommission für Steiermark hat die handschriftlichen Sitzungsprotokolle 2018 transkripiert und für die Öffentlichkeit online zugänglich gemacht.

Externe Verknüpfung zu den Landtagsprotokollen 1835 bis 1848

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).